Montag, 31. Dezember 2012

Mittwoch, 26. Dezember 2012

Gewichtelt......

Danke Ina von InArtWork

Ich bin ja so gerührt...
heulschluchzplärr....
So schöne Geschenke.....

Das Kissen hat schon den Nagel auf
den Kopf getroffen, meine beiden 
Mädels haben sooo gelacht und gleich
gefragt ob du mich persönlich kennst.....
   Eine Kosmetiktasche für die Königin der
Frösche...ganz süß aber die Füllung war der
Hammer...Ich esse niemals Bonbons mit einer
Ausnahme......diiiiese.....
und der Dritte Volltreffer waren diese
  Bestecktaschen...Haaaaammmmer!!!!!
Die haben nur einen Nachteil....ich muss 
dauernd aufpassen, dass keiner sie Mitgehen
lässt.....Diebisches Gesindel.....
Sie haben dauernd geflüstert (dein Herr ist
nicht hier drum gehst jetzt mit mir)....aber
ich habe aufgepasst....lach 
Bei Gelegenheit musst du mir verraten, was 
das für eine Datei ist.....
Vielen lieben Dank.....Lilli♥  

Montag, 24. Dezember 2012

Ich wünsche Euch allen.....

Lasst es euch gut gehen, 
macht's euch gemütlich
Wir lesen uns im Neuen Jahr...
Eure Moppelelfe Lilli♥

Dienstag, 18. Dezember 2012

Ich tausche nicht mehr

Ihr Lieben alle, dank für die vielen
Komplimente zu meinen Taschen. Ich muss
euch aber sagen, dass ich nicht mehr tausche.
Ich musste das mal hier loswerden, denn es
ist macht mich sehr traurig, wie manche 
Leute einen abzocken. 
Ich hab immer gerne getauscht, und war auch
meistens zufrieden. Das eine oder andere Mal
ist mir jemand eine Kleinigkeit schuldig 
geblieben....aber dass jemand gar nichts 
abschickt trotz vieler Versprechungen und 
Mails... das hat mich sehr getroffen, denn 
da wurde ich richtig gelinkt.
Was würdet ihr tun ????

Im Frühjahr hab ich diese Tasche getauscht,
und sollte diese Sachen dafür erhalten...

einschließlich eines Garnrollenhalters für 
die Wand...dann wurde die Dame krank,
und ich habe ewig Geduld bewiesen...im
November versprach mir dann der Gatte
da seine Frau ihm in der Reha Anweisung 
gegeben hatte, dass er es am Samstag ab-
schickt...und seit dem habe ich nie mehr 
was gehört oder gesehen...meine Mails 
werden nicht beantwortet, aber gelesen,
also in meinen Augen ist das ein dicker
Betrug, und ich bin sehr, sehr enttäuscht 
von dieser Dame....Natürlich kann ich 
rechtliche Schritte einleiten, aber mal ehrlich
die Einzige die es berührt bin doch ich....
Ich musste das aber einfach mal loswerden, 
denn ich bin offensichtlich betrogen worden.
Also seit mir nicht böse, aber ich tausche 
keine Taschen mehr, denn das kann ich mir
nicht leisten.
Liebe Grüßle Lilli♥   
        
    

Samstag, 15. Dezember 2012

Eine Tasche ....

für jemand ganz Besonderen....
die sich genau so eine Tasche gewünscht
hat...Mit Ella-Rebella Stoff und den alten
Tanten Stoff...
nach dem Schnitt Little Holiday Bag, wie 
immer und trotzdem wird es mir nicht langweilig.
Ich hoffe sie gefällt !!!!
Liebe Grüße Lilli♥
 

 

Freitag, 7. Dezember 2012

Irgendwie...

ist das bloggen gerade nicht so meins, 
aber ab und zu möchte ich doch gerne
ein paar Bilder zeigen....
Ich habe eine Tasche genäht für mein
Wichtelkind und nachdem diese ausgepackt
ist kann ich jetzt auch Bilder zeigen....
von vorne....
von hinten.
Eine HoliHandbag in grau/schwarz....
und gestern habe ich die große Schwester
verschickt und vergessen Fotos zu machen....
aber jetzt geh ich zurück an die Maschinen
und arbeite weiter....
Grüßle Lilli♥  


    

Mittwoch, 21. November 2012

Probegestickt....

habe ich das Waldgeflüster....von Denise
 eine Schwarzstickerei....bei mir in weiß
auf einem Tischläufer und zwei Tischsets
 schöne Motive....weihnachtlich...
und die Fransen-Appli gaaaannz extra....
und so schnell gemacht....
Eure Lilli♥
 

Mittwoch, 7. November 2012

Genäht hab ich auch....

...im Canada
gut vorbereitet hab ich mich und musste 
die Tasche nur noch zusammennähen...
die Betonung liegt auf "nur noch"
das Ergebnis sieht so aus....

Nein ich bin nicht "Super-Women" ich habe 
nur die untere Tasche genäht, die kleine 
Schwester oben war schon fertig. Dieses 
Geschwisterpaar landet als Gesamtpaket 
in meinem Lädchen...
und dann hab ich mir noch was gegönnt in 
meinen Lieblingsfarben...lach...alle um mich 
herum haben eine rot-weiß Phobie...kann ich 
gar nicht verstehen...

ist doch ne tolle Kombi....lach
Also bis demnächst ihr Lieben....Lilli♥  

Donnerstag, 1. November 2012

Nähtreff im "Canada"

Es war toll, toll, toll  ein wirklich schöner Tag...schon die Fahrt wurde zu einem Erlebnis, wenn 2 nählustige aus Schwaben sich nach Bayern aufmachen, dann sind natürlich viele Baustellen im Weg.
So ungefähr alle (gefühlte) 5 km und wieder Eine... und wieder Eine...aber wir sind rechtzeitig losgefahren (mitten in der Nacht) und haben uns hochelektronisch gerüstet (Dame vom Navi) auf die A 8 geschmissen...dann runter auf die Bundesstrasse....die liebliche Stimme säuselt:" in 300 m biegen sie links ab". Denise bekommt große Augen und ich werde panisch, denn wir haben zwei durchgezogene Linien und weit und breit links keine Ausfahrt, aber wie ein Band wiederholt die Dame ihr Begehren.
Wir rechts an einer Ausfahrt vorbei...da sagt diese bekloppte Stimme: "Wenn möglich bitte wenden".
Also Nee das geht ja gar nicht....Nach einer Weile hat die Dame uns im tiefsten Bayern zum Hinterausgang vom Canada gelotst, da standen 2 Nähwütige hinterm Canada und hatten den totalen Lachanfall....ein etwas irritierter Wirt instruierte uns zum vorderen Parkplatz, und meinte: D' Renate
kimmt a glei"....Dieselbige und hochgelobte Organistorin trafen wir an der Vorderseite des Gebäudes und nach dem Entladen unserer Näh-Utensilien begaben wir uns in Innere.Einfach herrlich gemütlich
und alles bestens ausgestattet....genug Tische und Stühle...genug Kuchen und Futter....Getränke und der weltbeste Milchkaffee....was will Frau mehr??? 

Zu Anfang waren wir etwas fremd, denn die sprachliche Barriere machte sich schon bemerkbar, Gott sei Dank sprechen auch einige Bayern "hochdeutsch"...giggelgrins...
Auch viele wiedergetroffen und gleich wieder erkannt und viele für uns "Neue" kennengelernt, es war ein toller und erfolreicher Tag, mein Täschle hab ich geschafft . Es wurde fertig.
Lauter tolle Näherinnen und dann ratterten auch schon die Maschinen....ok manche klopften auch...;p Um 12 Uhr gab es eine tolles Weißwurstessen, oder Wienerle mit Brezeln und Senf....Bei uns am Tisch haben die "Nicht-Bayern die Weißwurst gegessen und die Bayern die Wienerle....gelle...
Nach diesem fürstlichen Mal, hatten alle einen toten Punkt und der Wirt lief sich die Füße wund um den Milchkaffee ran zu schaffen..danach aber brach die totale Nähwut aus...(Bilder bei den anderen geklaut)



Es wurde gestickt, genäht, wieder auf getrennt, geratscht, getratscht, gelacht und gefachsimpelt. Manche versuchten die einzelnen Gesichter zuzuordnen, was nicht immer gelang und im Fall meiner Tischnachbarn in die Hose ging und für einen totalen Lachanfall sorgte....denn wenn man bei der falschen Vroni anfragt ob den der Stoff den man geschickt hat gefallen hat und für einen Kommentar dankt der nie gemacht wurde, jedenfalls nicht von dieser Vroni ...Die falsche Vroni aber vor lauter schlechtem Gewissen, weil sie meinte irgendwas vergessen zu haben, noch versprach zu Hause zu schauen, und ich zwischen zwei völlig fremden Personen versuchte Gemeinsamkeiten zu finden, die nicht da waren....das fragende Gesicht bei Vroni völlig entgleiste als die Frage kam, du bist doch die Vroni P. und diese lachend und glucksend ausstieß: "Nein, ich bin die Vronal" ...diesen Lachanfall wird bestimmt keine vergessen.
Danach Aufstellung zum Gruppenfoto, ganz dicht zusammenstellen damit alle aufs Foto passen...
Foto bei Renate geklaut....:))))))
Und nach vollendeter Arbeit, dann ein tolles Abendessen, viele anregende Gespräche und viele liebe und nette Leute getroffen...Danke Renate und der Termin am 15. Februar 2013 ist vorgemerkt.....
Grüße an alle und Kompliment an alle die es geschafft haben diesen Roman fertig zu lesen.....
Lilli♥




Donnerstag, 4. Oktober 2012

Blogger-Manifest

Blogger-Manifest

..
Es gibt kein äußeres Zeichen der Höflichkeit, das nicht einen tiefen sittlichen Grund hätte. Die rechte Erziehung wäre, welche dieses Zeichen und den Grund zugleich überlieferte.
von Johann Wolfgang von Goethe
(28.08.1749 - 22.03.1832)

Wir haben, wenn wir uns umschauen, eine Bloglandschaft entstehen lassen, die vielfältig, bunt und abwechslungsreich ist. Wir haben Bloggerinnen, die sich unterscheiden:
Große und Kleine, Dicke und Dünne, Graue und Bunte, Junge und Alte. Und all diejenigen dazwischen. Manche nähen, andere stricken, einige tun beides, wieder andere können noch mehr. Es gibt Bilder, die sprechen und Texte, die malen. Es gibt die Ausschweifenden und die sich Kurzfassenden.
Aber wir unterscheiden uns nicht nur, wir sind uns auch einig in vielen Dingen:
Wir lieben unser Hobby. Wir sind stoff- und/oder wollsüchtig. Wir suchen Inspiration, wir teilen sie. Wir machen uns Gedanken über unsere Kleidung und finden anderes dennoch wichtiger. Wir schreiben Blogs und wir lesen sie. Wir suchen Rat und gewähren Hilfe. Und von Zeit zu Zeit ärgern wir uns:
Über uns und einen dummen Fehler. Über unseren Fehlkauf. Über eine falsche Entscheidung. Über unsere Familie, Kollegen, den Autofahrer, der uns die Vorfahrt genommen hat.
Im virtuellen Raum ärgern wir uns auch - manchmal. Wenn das Postfach mit Spam zugemüllt wird. Wenn die Schuhe in 39 ausverkauft sind, weil man eine Minute zu spät geklickt hat. Wenn das Schnäppchen bei ebay uns vor der Nase weggeschnappt wird.
Oder wenn es unseren Blog, den Blog der virtuellen (oder ganz und gar realen) Freundin angeht. Wenn die Höflichkeit nicht gewahrt wird. Ganz klar: über manche Kommentare ärgern wir uns.
Das kann ein kleiner, flüchtiger Ärger sein, weil eine von uns gestellte Frage zu klar beantwortet wurde.
Das kann ein größerer Ärger sein, wenn man von einer anonymen Person übelst beschimpft worden ist.
Es kann aber auch ein stetiger Ärger sein, der immer wieder an uns nagt. Nichts wirklich Schlimmes, Bösartiges, aber eben doch bissig. Ein Kommentar, der ungefragt und unhöflich abgegeben wird. Der klein macht, der traurig macht, der unsicher macht. Immer und immer wieder. Der uns zweifeln lässt: an dem Selbstgemachten, an unserem Spiegelbild, an unseren Talenten. Der manchmal ins Schwarze trifft. Oft aber daneben.
Auch unser eigenes Verhalten macht uns dann zu schaffen: sollen wir einen solchen Kommentar wortlos löschen (was uns irgendwie feige vorkommt)? Sollen wir ihn ignorieren (was wir zumindest gedanklich ja nicht tun)? Ihn ernst nehmen, darauf antworten, eine - ungewollte - Diskussion in unserem Blog, unserem Tagebuch lostreten? Einen gemeinen Kommentar zurück schießen? Was immer wir tun, wir fühlen uns nicht wohl.
Und warum? Nicht, weil jemand vielleicht den Finger auf den richtigen Punkt gelegt hat oder seine - von unserer eigenen Auffassung abweichende - Meinung kundgetan hat. Sondern, weil der Kommentator unhöflich war und von Unhöflichkeit ist unsere Welt zu voll. Nur, was ist unhöflich?
Es ist unhöflich, einer Mitbloggerin die eigene Meinung ungefragt und ohne Bitte, Danke, Darf ich aufzudrängen.
Es ist unhöflich, einer Strickanfängerin zu sagen, wie verzogen, krumm und schief ihr erstes Werk ist.
Es ist unhöflich, einer runden Bloggerin mitzuteilen, dass sie mit ihrer Figur doch besser auf dieses oder jenes verzichten solle.
Es ist unhöflich, eine große Bloggerin zu fragen, ob sie sich in den hohen Schuhen nicht wie eine Giraffe fühlt.
Es ist unhöflich, ungefragt mehr als einen Link in einen Kommentar zu setzen.
Es ist unhölflich, einen Kommentar abzusenden, der kaum lesbar ist, weil Dinge wie Recht-, Groß- und Kleinschreibung als unwichtig erachtet werden.
Es ist unhöflich, eine Diskussion zu erzwingen.
(All dies sind Beispiele von verschiedenen Kommentatorinnen auf verschiedenen Blogs.)
Es ist - kurz gesagt - unhöflich, sich nicht wie ein Gast zu benehmen.
Gerne kommt die Ausrede, dass wir uns mit unserem Blog, mit Text und Bild ja in die Öffentlichkeit begeben hätten und deshalb nun auch alles gelten lassen müssten - wer das nicht könne, müsse halt das Bloggen beenden.
Ja. Bloggen ist öffentlich. So öffentlich wie das Einkaufen gehen, das im Kaffeehaus sitzen, das Busfahren. Aber ist es deshalb in Ordnung, durch die Straßen zu rennen und jede Frau anzuhalten, die den eigenen Ansprüchen nicht genügt?
"Hallo, Sie da! Also Orange ist ja mal gar nicht ihre Farbe, ziehen Sie das bitte aus, Sie sind hier schließlich in der Öffentlichkeit. Und Sie da hinten, ja Sie: ähm, enger Rock? Bei Ihrem Hintern? Also raus hier, ich will ungestört Bus fahren ..." Geht nicht? Stimmt, geht nicht.
Man kann auch kommentieren, ohne ein Mindestmaß an Höflichkeit zu verlieren. Oder ich kann den Weg über eine persönliche Mail wählen, wenn ich das Gefühl habe, jemanden mit meinen Tipp einen echten Gefallen zu tun. Ich kann kurz anfragen: "Darf ich etwas dazu sagen, auch wenn ich anderer Meinung bin?"
Oder ich kann meine Meinung für mich behalten, wenn ich merke, die Bloggerin ist mit dem Gezeigten glücklich und fühlt sich wohl; ja, ich kann sogar in mich hineingrinsen, wenn es mir gar nicht gefällt. Wir sind unterschiedlich und haben einen unterschiedlichen Geschmack - das müssen wir respektieren, auch wenn es manchmal schwer fällt.
Ich kann sogar helfen, kritisieren und ehrlich sein - und dabei meine Höflichkeit bewahren. Ich muss mich immer dem Ton, den Gebräuchen meiner Gastgeberin anpassen. Die eine Bloggerin fragt: "Was kann ich tun? Steht mir dies, steht mir das?" Die Andere hingegen berichtet nüchtern, was sie mag, was nicht. Wieder Andere mögen es lieb und sanft - ich als Kommentatorin und Mitbloggerin belasse es dabei. Blogs, die ich lieber anders hätte als sie sind, besuche ich nicht mehr. Blogs, die ich liebe, behandele ich mit Freundschaft. Bloggerinnen, die ich gut kenne, bekommen mich ungeschminkt. So einfach kann das sein.
Wir möchten unsere Bloglandschaft genauso bunt und vielfältig erhalten, wie sie ist. JEDE soll ihren Platz finden können. Aber bitte bemühen wir uns ALLE jederzeit um Höflichkeit.
Habe ich bei Steffi (Nähfiddeley) gelesen und finde es passt.....
Lilli♥

Donnerstag, 20. September 2012

Probegestickt für Halloween

Beim Grab von Frankenstein...
das sind doch mal ein paar Fratzen...
ähem ich meinte natürlich "Crazy Faces" 
allesamt gruslig anzuschauen....und auch
mal was für Jungs....
hier einfach auf einen Keilrahmen getackert
und mit großen Holzperlen und Nägeln
zu einer Mini-Garderobe gemacht....
oder einfach als Bild...
oder auf einem Stoffkürbis für "drinnen"
tolle Gesichter.....
oder auf eine Nackenrolle gesteckt, 
damit man das nach Halloween wieder 
wegmachen kann....
Fränkie kam extra aus seinem Grab 
um nachzuschauen....
Diese Datei gibt es hier .....
Bis bald Lilli♥
 
 
 


 

Montag, 17. September 2012

Wichteln mit dem" Weihnachtstraum"

Es werden noch Mit-Wichtler und
Wichtelinen gesucht...und es ist 
jedes Jahr ein Riesen-Spaß....
Schaut mal hier rein....
 Liebe Grüße Lilli♥

Mittwoch, 5. September 2012

Die Crazy Monster kommen....

aus der Stickmaschine...
Probegestickt für Denise...und die Monster
Datei gibt es hier.

Ja und was macht man....einfach mal
einen tollen Flicken für die Jeanshose...


Dann ist es mit mir durchgegangen...lach
ich habe gedacht...ein Monster für ein 
kleines Loch und eine Monsterraupe für
einen riesigen Riß ....
Ich habe einfach Monster an Monster
gesetzt....erst nur Beine und Körper...
dann Körper...und wieder Beine und 
Körper und ein Körper usw. und am 
Schluss ein komplettes Monster...



und wenn man noch mehr Geduld hat, und 
Zeit, dann kann man dass wie in einer Berg 
und Talfahrt machen, so wie die verfressene
Raupe aus dem Buch....mmmmmh ... ach ja
Nimmersatt.....
Also ich muss noch ein paar Sachen sticken,
und wir hören....Lilli♥
 


 

Donnerstag, 30. August 2012

Ich habe wieder mal probegestickt....

...für die Farbklecks-Collection die
Katzenschönheiten (hier)
 und das ist daraus entstanden 
ein Kissen "Cat-Nap" für s Schläfchen

 und weil so ein Schläfchen nur mit Decke
funktioniert hab ich noch eine Fleece-Decke
bestickt.
und die Datei ist so schön, da fällt euch 
bestimmt noch mehr ein...
eure Lilli ♥

Donnerstag, 23. August 2012

Heute zeige ich euch die "Kleinen"

Ja ich habe die "Little Holidaybag" auch 
verkleinert....auf 75%, das mach schon was 
aus. Das Original ist 55x33x20 cm groß,
und die Kleine nur 41x25x15 cm.




Die Schnittverkleinerung habe ich mit meinem
Scanner gemacht, aber bitte trotzdem musste
ich noch nacharbeiten, weil etwas nicht gestimmt 
hat.



Eine meiner vielen Erdbeer-Variationen...
am Schluss war ich echt dem Wahnsinn
nahe, so viele wollte Erdbeere....
 Ich hatte das ganze Frühjahr über...
 Erdbeeren vor meinen Augen...
 ..und irgendwann hab ich beschlossen...
ich mache keine mehr....
 dann hab ich die mit JP's Garden und rot
auch noch in klein genäht
 und eine mit Milli-Stoff in rot zum 
Tauschen....
 Diese in blau-Orange wurde für einen
guten Zweck gesponsert.....
und diese ganz in türkise war auch ein 
Tausch...
Sodele jetzt habt ihr die ganze Palette der
"Kleinen" gesehen....
Demnächst dann andere Taschenbilder...
Lilli♥